Gerade für einen Online-Shop, einen Blog oder eine Website sind professionell wirkende Fotos unerlässlich. Aber auch im privaten Bereich erfreuen sich Oma und Opa an schönen Bildern im Fotobuch oder an der Ahnenwand. Aber was tun, wenn zwar die Kamera die nötigen Voraussetzungen erfüllt, das Wissen darum jedoch nicht über den Automatikmodus (A) oder den unter Fotografen so genannten Panikmodus* (P) hinausgeht?

Klaus Morgenstern, seines Zeichen Fotograf mit 20 Jahren Berufserfahrung lehrt am WIFI Steiermark die gängigsten technischen Grundlagen der Digitalfotografie. Aber was wäre ein Fotokurs ohne Praxis? Und bereits nach einem halben Tag – zugegeben, trockener Theorie – ging es für die Teilnehmer des letzten Kurses auf die freie Wildbahn.

Unser Kursangebot zum Thema Fotografie finden Sie unter: Fotografie

Fotografieren in freier Wildbahn

Zum Thema Frühling, Farben und Natur durften sich die Neo-Fotografen vollends ausleben.

Verbessern kann sich nur der, der weiß was er falsch gemacht hat. So gab es im Anschluss eine gemeinsame Betrachtung und Besprechung der Bilder. Und bereits beim nächsten Foto-Ausflug auf das Gelände des WIFI gab es großes Lob für alle vom Meisterfotografen.

Künstliches Licht, Blitz und Langzeitbelichtung

Aber weil eine Fotografie nicht immer unter besten Tageslichtbedingungen stattfinden kann, lernten die Teilnehmer ebenso mit künstlichem Licht, Blitz und Langzeitbelichtung sowohl im Raum als auch im Freien in der sogenannten blauen Stunde** zu fotografieren.

Lichtmalerei und der Spaß an der Fotografie

Was Klaus Morgenstern seinen Teilnehmern vermittelt hat, war nicht nur das notwendige Grundwissen, um optimale Produkt-, Business- oder Privatfotos aufnehmen zu können, sondern auch, den Spaß nicht zu vergessen. Denn nur was man mit Freude macht, macht man auch gut. Deswegen durften sich die Teilnehmer am letzten Abend bei Spielereien mit Lichtmalerei künstlerisch austoben.

Learnings

  1. Einstellmöglichkeiten der Kamera erproben und lernen
  2. Ein wenig Theorie um ISO, Blende und Verschlusszeit ist essentiell
  3. Themen erleichtern das zielgerichtete Fotografieren
  4. Üben, üben, üben
  5. Und ganz wichtig: den Spaß dabei nicht vergessen J

Teilnehmerstimmen

„Ich habe gelernt, wie ich mit einfachen Einstellungen gute Bilder machen kann – und dass ich mit ein wenig Übung alles meistern kann.“ Lisa

„Der Kurs ist nicht nur eine berufliche Bereicherung sondern ich habe die Fotografie als mein neues Hobby entdeckt“ Kerstin

„Ursprünglich besuchte ich den Kurs aus rein beruflichen Gründen, aber ich konnte so viel für meine privaten Bilder meiner Kinder mitnehmen.“ Malika

* Der sogenannte P-Modus bezeichnet die Programmautomatik von Digitalkameras. Da viele Bilder in diesem Modus gelingen oder gerettet werden können, wird dieser Modus unter Fotografen auch gerne Panikmodus genannt.

** Der Begriff blaue Stunde bezieht sich auf die besondere Färbung des Himmels während der Zeit der Dämmerung nach Sonnenuntergang und vor Eintritt der nächtlichen Dunkelheit. [Quelle: Wikipedia]

Unser Kursangebot zum Thema Fotografie finden Sie unter: Fotografie

Bilder: ©WIFI Steiermark /Manuela Pucher & Anna Maria Peiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s