Sensationelle Chance für alle über 18 Jahre (keine Altersgrenze nach oben!): Jetzt gibt es den „Ausbildungslehrgang zum/zur FriseurIn und PerückenmacherIn am zweiten Bildungsweg“. Und das Beste daran – die Ausbildung kann gefördert werden!

Neue Erfolgslehre mit Kamm und Schere

Grundsätzlich steht die Ausbildungsvariante für alle über 18 zur Verfügung und ist im Rahmen einer Stiftung fördermöglich:
Dieser „Ausbildungslehrgang für FriseurInnen zum Erwerb der Lehrabschlussprüfung“ besteht aus 1,5 Jahren Ausbildung und Praxis im Ausbildungsbetrieb/ Salon plus der theoretischen und praktischen Fachausbildung am WIFI im Kursbetrieb (28,5 Tage).

Aufstecken, Toupieren, Locken machen, Eindrehen, Glätten und Föhnen: Eva, Helga und Vanessa lernen hier den praktischen Umgang mit Aufsteckfrisuren.

Interesse? – So funktioniert’s!

  • Ein Salon nimmt eine/n TeilnehmerIn ab 18 Jahre zur Mitarbeit auf (nach oben hin gibt es keine Altersgrenze!). Die/der macht die WIFI-Kompaktausbildung, die möglicherweise über eine Stiftung finanziert werden. Nach der Ausbildungszeit wird die/der TeilnehmerIn in ein Dienstverhältnis übernommen.
  • Oder umgekehrt: Jemand interessiert sich für diesen Ausbildungsweg und kennt einen Salon, in dem gearbeitet werden kann.
  • In jedem Fall meldet man sich am WIFI Steiermark via WIFI-E-Mail bzw. Telefon 0316-602-1234 oder bei Mag. Neuhold unter Tel. 0650-4448948 an und lässt sich beraten. Mag. Neuhold hilft Interessierten auch bei der Suche nach einem Salon.

Dringend geeignete Fachkräfte gesucht!

„Fachbetriebe suchen vermehrt geeignete Lehrlinge und Fachkräfte für die qualifizierte Arbeit, finden sie aber nicht mehr so einfach am Markt. Der heiß begehrte Lehrberuf der Friseurin/des Friseurs ist in den letzten Jahren in den Hintergrund gerückt“, schildert Mag. Neuhold den Hintergrund zur neuen, verkürzten Lehrmöglichkeit.

Die Zielgruppe

Neueinsteiger/innen ab 18 Jahren ohne berufliche Erfahrung als Friseur/in sowie Friseur/innen ab 18 Lebensjahren, die sich auf den Lehrabschluss vorbereiten möchten bzw. die Lehrabschlussprüfung wiederholen bzw. nachholen möchten.

Interesse?

Die Lehrgangsleiterin, Mag. Nicole Neuhold, ist mit dem Unternehmen „Bauch:Gefühl“ Unternehmensberaterin für Friseur/innen und Inhaberin des Frisiersalons „Kopfgefühl“. Als Coach, Supervisorin, Trainerin am WIFI (Unternehmertraining) und im arbeitspolitischen Kontext verfügt sie über jahrzehntelange Erfahrung, kennt die Branche der Friseure sehr gut und weiß um alle Belange rund ums Personal Bescheid.

Die fachliche Trainingsverantwortung im Rahmen der Kompaktausbildung  hat Friseurmeisterin Gerlinde Kaschmann, ebenfalls erfahrener Coach und Trainerin von Friseurgesell/innen und Lehrlingen und Geschäftspartnerin von Fr. Mag. Neuhold im Friseursalon Kopfgefühl. Insgesamt sind fünf Trainerinnen im Einsatz, alle Meisterinnen mit eigenem Salon. Sie haben auch eine Ausbildung in Erwachsenenbildung absolviert.

Fotos: WIFI Steiermark / AMP

Kommentar verfassen