Wenn jemand ein Dach decken will, muss er zuvor eine Lehre und Prüfungen absolvieren. Manager/innen mit Verantwortung für Unternehmen und Menschen sind vielfach darauf angewiesen, sich intuitiv über Trial and Error weiterzubilden … Was tut wirksames Management – und was nicht? – Paul Slamanig.

Management lernen – gut, aber bitte wie?

 Antworten und Diskussionen bietet der „1. Business und Networking Day“.

• am 17. Oktober im WIFI/WKO Weiz und
• am 25. Oktober am WIFI/WKO Obersteiermark in Niklasdorf!

Paul Slamanig (Slamanig Consulting & Training – Spezialisten für Familienunternehmen und eigentümergeführte Betriebe), seit vielen Jahren Lehrbeauftragter am WIFI Steiermark. Sein Impulsvortrag steht unter dem Motto: „Management als Beruf – erlernbares Handwerk statt Berufung“.

Jeder in einem Unternehmen, der wichtige Entscheidungen trifft – auch ohne Mitarbeiterverantwortung wie im Innovationsbereich – ist im Management tätig.

„Bei uns ist Management meist mit den Privilegien eines hohen Status’ verbunden. Aber Management ist keine Kunst, keine Berufung und nicht dem Vorstand, der Geschäftsführung oder dem Chef/ der Chefin vorbehalten.“

„Management ist ein Beruf und erlernbar wie ein Handwerk“, stellt Paul Slamanig in den Raum und führt aus:

Was muss wirksamen Management tun und was nicht?

„Gutes und richtiges Management orientiert sich immer an den Resultaten des Unternehmens, denn Ergebnisse sind die Kennzeichen der Marktwirtschaft:

  • Erstens und vor allem auf der strategischen Ebene. Hier geht es um das Aufzeigen und Sichtbarmachen gegenwärtiger und zukünftige Erfolgspotenziale.
  • Zweitens auf der operativen Ebene, die diese Erfolgspotenziale in zwei Dimensionen umsetzt – in Rentabilität und Liquidität.“

Beispiel Zirbenholz-Potenzial

„Kleine und mittlere Betriebe kämpfen oft mit der Austauschbarkeit ihrer Leistungen. Nehmen wir das klassische Beispiel einer Tischlerei. Seit es wissenschaftlich bestätigt ist, dass man in einem Bett aus Zirbenholz ruhiger schläft (Forschungsbericht Joanneum Research, Institut für Nichtinvasive Diagnostik. 2003) – und große Teile der Bevölkerung mit Ein- und Durchschlafproblemen kämpfen – sind viele Betriebe auf den Erfolgszug aufgesprungen. Sie haben das Potenzial erkannt, bieten adäquate Lösungen an und fahren schöne Erfolge damit ein. Sie haben ein gutes Management.“

Management lernen – gut, aber bitte wo?

Vieles im Management wird intuitiv gemacht“, so Slamanig. „Leider funktioniert das häufig nicht oder nur schlecht. Eine Berufsausbildung für Manager ist also dringend nötig!“

Diskutieren Sie mit uns und miteinander im Rahmen der Unternehmerkonferenz am 1. Business and Networking Day“  – das ist das Erfolgspotenzial der Steiermark – herzlich willkommen! Details und Buchung: www.stmk.wifi.at/unternehmerkonferenz

Fotos: WIFI Steiermark, © Fotolia.com / sdecoret

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s