Annemarie, Gernot, Paul und Walter lernen mit ihrer Trainerin Laura am WIFI “Italienisch 50+”. An einem Vormittag pro Woche. Alle vier sind in Pension. Sie lieben Italien und genießen es, jetzt ganz ohne Druck eine (neue) Sprache zu lernen. „Trotzdem geht dabei ganz schön was weiter“, sagen sie, „es macht uns richtig Spaß!“

“Wir plaudern, schauen kurze Filme, Videos und Werbesendungen oder singen auch mal ein Lied. Dazu gibt es kurze Wettbewerbe mit Erlebnischarakter – da ist viel Bewegung im Kurs. So passiert das Vokabellernen fast wie von selbst – und die Grammatik kommt nach und nach auch!“ – Laura Corno, Italienischtrainerin am WIFI Steiermark.

Italienisch+50, Laura Corno, Testimonial, Wifi Steiermark,

Mag. Laura Corno ist gebürtige Italienerin. Sie kommt aus Cesano Maderno, einer Stadt in der Nähe von Mailand, und ist seit 20 Jahren in Graz mit einem Österreicher verheiratet: „Ich habe Deutsch und mein Mann hat Italienisch für Dolmetscher und Übersetzer studiert“, lacht sie, „und unsere Kinder wachsen natürlich zweisprachig auf“.

Am WIFI unterrichtet sie Italienisch vom Anfängerkurs „Italienisch A1“ bis zu „Italienisch B1 Conversazione e grammatica“, außerdem ist sie am WIFI auch zertifizierte CELI Prüferin

„Die Gruppe im Kurs ‚Italienisch A1 – Zeit für Italienisch 50+’ macht mir besonders viel Freude“, sagt sie. „Alle lieben mein Land und sind sehr offene, herzliche Menschen. Es macht mir viel Spaß, sie jede Woche mit etwas Neuem zu überraschen und ihre Begeisterung zu sehen, wenn ich von meiner Heimat erzähle!“

Gehirntraining macht Freude!

Italienisch+50, Gernot Hammer, Testimonial, Wifi Steiermark,Gernot Hammer hat in der Pension festgestellt, dass Gehirntraining viel Freude machen kann: „Außerdem organisieren wir immer wieder Familientreffen mit unseren drei Kindern und acht Enkelkindern, die auch in Italien stattfinden. Italienischkenntnisse sind da sehr hilfreich. Der WIFI-Kurs ‚Italienisch 50+’ ist aber auch wirklich gut – einerseits locker, andererseits geht unheimlich was weiter. Wir werden ganz ausgezeichnet gefordert!“

“Wir sind oft in Italien”

Italienisch+50, Paul Schuster, Testimonial, Wifi Steiermark,

Als Paul Schuster 2017 in Pension ging, wollte er sich weiter geistig betätigen: „Italienisch zu lernen war hoch an der Zeit für mich“, erzählt der ehemalige Prokurist. „Wir sind sehr oft in Italien. Ich muss nicht perfekt italienisch sprechen können. Ich will mich aber in Grundzügen verständigen und zum Beispiel im Restaurant auf Italienisch bestellen können.
Der Italienischkurs am WIFI macht uns allen viel Spaß. Die drei-Stunden-Einheiten am Vormittag sind perfekt. Da geht wirklich was weiter!“

“Jetzt habe ich endlich Zeit!”

Italienisch+50, Annemarie Tschuchnig, Testimonial, Wifi Steiermark,

Annemarie Tschuchnig wohnt in Unterkärnten: „Für mich waren ein Abstecher nach Tarvis oder ein Urlaub in Italien schon als Kind normal – nun habe ich endlich auch begonnen, Italienisch zu lernen. Früher standen Hausbau und der Beruf im Vordergrund, da war keine Zeit für solche ‚Musen’. Aber jetzt in der Pension mache ich es! Ich möchte mich vor allem in Geschäften und Restaurants ausdrücken können und wenn ich etwas suche, will ich fragen und die Antworten verstehen können.
Unsere Trainerin ist Laura Corno, sie ist super! Als Pädagogin wie als Mensch. Mir gefällt ihre Art sehr gut, sie erklärt uns alles und macht uns auch die Grammatik einfach und schnell verständlich.“

“Alles Gleichgesinnte im Kurs!”

Italienisch+50, Walter Lipp, Testimonial, Wifi Steiermark,

Walter Lipp war fast 40 Jahre im Außendienst tätig und hatte dabei auch viel mit italienischer Mode zu tun: „Wenn man die Sprache ein paar Jahre lang nicht spricht, verliert sie sich wieder“, erklärt er sein Interesse am Italienischlernen.
„Ich bin sehr erfreut, dass es hier am WIFI Steiermark einen 50+-Kurs gibt. Wir sind eine tolle Gruppe, alles Gleichgesinnte und haben tolle Vortragende! Und wenn ich wieder einmal an der Emilia Romagna in Oberitalien bin, wo fast kein Mensch Deutsch spricht, kann ich mich im Hotel, im Restaurant oder beim Einkaufen ein wenig verständigen. Wenn die Italiener merken, dass man sich bemüht, bekommt man extrem viel Sympathie zurück, auch das ist schön. Ich finde überhaupt, Italienisch ist eine der schönsten Sprachen, die es gibt!“

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fotos: © WIFI Steiermark / Melbinger

Kommentar verfassen