Im Juni 2017 startete die Tourismusregion Südost gemeinsam mit dem WIFI eine Offensive zur Weiterbildung der Tourismus-Mitarbeiter/innen. Zum Auftakt gab es einen großen Workshop, um den Bedarf und die Themen zu eruieren. Seither wurden weit über 100 Teilnehmer/innen geschult und immer mehr Betriebe springen auf. Am 23. Mai 2018 findet nun der nächste kostenlose Workshop statt, um gemeinsam weitere Schulungen für den Herbst zu planen. Angesprochen werden dabei Personalverantwortliche, Direktoren und all jene in den Betrieben der Tourismusregion Südost, die sich mit dem Thema Fortbildung beschäftigen. Anmeldungen bitte am WIFI bei Mag. David Schütze oder Martina Sonnleitner.

Mitarbeiterschulung im Tourismus bedeutet auch Mitarbeiterbindung und einen Qualitätsschub im Betrieb. Das honoriert der Gast und schafft somit die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg.

Weiterbildung = Mitarbeiterbindung

„Die Möglichkeit zur Weiterbildung ist ein Zeichen der Wertschätzung und damit ein wichtiges Mittel zur Mitarbeiterbindung. Langjährige Mitarbeiter kennen das Haus, man kann ganz anders mit ihnen arbeiten. Damit steigt die Qualität im Betrieb und kreiert eine schöne Atmosphäre. Und das wiederum honoriert der Gast. Weiterbildung ist somit auch in Tourismusbetrieben die Basis für unternehmerischen Erfolg!“ – Thomas Scheuchl.

Thomas Scheuchl, Personalleiter Spa Therme Blumau Betriebs GmbH, beim Auftakt-Workshop mit den Tourismusbetrieben und Tourismusorganisationen der Region Südost und dem Bildungspartner WIFI Steiermark. Mit über 350 Mitarbeiter/innen ist der Betrieb einer der größten Arbeitgeber in der Region.

Gemeinsam = finanziell attraktiver

„Gemeinsam mit anderen Leitbetrieben und Tourismusverbänden der Region haben wir das WIFI als Bildungspartner an Bord geholt. Wir wollen neue Schulungsthemen für unsere Mitarbeiter/innen aufsetzen. Dass wir das zusammen machen wollen, macht Sinn, weil die Anforderungen überall ähnlich sind. Außerdem wird es für alle Beteiligten finanziell attraktiver, wenn wir Mitarbeiter/innen aus mehreren Betrieben zusammenfassen. Und weil wir die Schulungen hier vor Ort in der Region anbieten, ersparen wir den Mitarbeiter/innen lange Fahrtzeiten. Auch das ist interessant und die MitarbeiterInnen lernen auch andere Betriebe kennen”, erklärt Thomas Scheucht.

Mit dem WIFI haben wir einen Partner gefunden, der die gesamte Abwicklung übernimmt und sehr gute Trainer/innen zur Verfügung stellt. Ob bei Sprachen, Persönlichkeitsausbildungen oder anderen Schulungsthemen – unsere Mitarbeiter/innen haben uns bisher nur das beste Feedback darüber gegeben.“ – Thomas Scheuchl.

Die Schulungsthemen:

Im Fokus standen bisher vor allem Weiterbildungen im Persönlichkeitsbereich. Die Betriebe wollen ihren Mitarbeiter/innen die Chance geben, sich persönlich zu entwickeln. Die Schulungsthemen dabei waren zum Beispiel

  • „Mitarbeiterführung: Die neuen Herausforderungen souverän meistern“ oder
  • „Tipps und Tricks für den Umgang mit komplizierten Gästen“ (Konfliktschulung).
  • Aber auch Teamfindung stand am Programm.
  • Sprachen, vor allem Englisch und Italienisch bzw. Deutsch als Fremdsprache.
  • Fachspezifische Themen für die Hotellerie und Gastronomie, zum Beispiel ‚Spirituosen aus der Steiermark’ oder
  • das brandaktuelle Thema „Datenschutz-Grundverordnung“.

“Ziel ist es unter anderem, dass sich die gute Stimmung in den Häusern auf die Gäste überträgt.“ – Martina Sonnleitner.

Initiiert wurde das Projekt von Mag. David Schütze, WIFI Key Account. Gemeinsam mit der WIFI-Bereichsleiterin Martina Sonnleitner wurde der Schulungsfahrplan für die Tourismusregion Südost organsiert und umgesetzt:

Auch für andere Regionen erfolgsversprechend!

„Das Projekt ist der Prototyp eines Branchenprogramms, wo Weiterbildung eine spannende Herausforderung darstellt. In der Region Südost gibt es eine bedeutende Zahl an großen Tourismusbetrieben, deren Bedarf an Mitarbeiter-Weiterbildung wir vor Ort bedienen, indem wir mit den WIFI-Trainer/innen in die Betriebe gehen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt ein großes Potential hat und auch für andere steirische Regionen erfolgsversprechen ist!“ – Mag. David Schütze.

Nächstes Workshop 23. Mai

Fotos: WIFI Steiermark, SPA Therme Blumau, Steiermark Tourismus / Harry Schiffer

Kommentar verfassen