Die akademische Ausbildung mit dem Berufsleben zu vereinbaren ist eine Herausforderung. Dass das aber schaffbar ist, zeigen die beiden Studierenden des WIFI-Lehrganges „MSc Handelsmanagement“ Anita Leitner und Roman Kober. Sie haben es geschafft mit der berufsbegleitenden Ausbildung ihrer Karriere noch eines draufzusetzen.

Kompetenzen ausbauen

Anita Leitner hat die akademische Ausbildung ‚MSc Handelsmanagement’ schon länger verfolgt, erzählt sie: „Als ich mich dann dazu entschlossen und mit meinen Vorgesetzten über diese Möglichkeit zur Weiterbildung gesprochen habe, wurde ich sofort unterstützt. Ich fühle mich in meiner Position als Rayonsleiterin sehr wohl, will aber meine Kompetenzen gerne weiter ausbauen. Themen wie Human Resources und Personalentwicklung ermöglichen mir zum Beispiel eine größere Sichtweite. Die Weiterentwicklung der Mitarbeiter/innen gehört neben der Filialbetreuung, der Personal- und Kennzahlenverantwortung sowie der Umsetzung der Unternehmensvorgaben schließlich zu meinem Aufgabengebiet.“

Einkäufer, Selbstständige, Konzernmitarbeiter/innen …

 „Der Lehrgang ist für alle Teilnehmenden sehr interessant“, bestätigt Anita Leitner. „Warenmanagement, eCommerce, Marketing, Recht, Unternehmensführung … die Ausbildung berührt viele Punkte, mit denen ich tagtäglich zu tun habe. Sie schließt Lücken und geht in die Tiefe wie in die Breite. Ich bin sehr froh, dass es dieses Studienangebot in dieser Form gibt und fühle mich am WIFI Steiermark sehr wohl. Auch der Austausch mit den Kolleg/innen, die Ähnliches, aber nicht dasselbe tun, ist hochinteressant. Da kommt man immer gerne hin!“

Anita Leitner kann ihr Wissen im Einzelhandel gut nutzen.

Anita Leitner ist im Einzelhandel tätig

Anita Leitner ist im Lebensmitteleinzelhandel als Rayonsleiterin für ein Gebiet mit acht Filialen verantwortlich: „Ich bin vor elf Jahren als Quereinsteigerin in den Handel gekommen, habe die LAP als Einzelhandelskauffrau nachgeholt und blicke nun auf eine typische Fachkarriere im Handel zurück. Die akademische Ausbildung ‚MSc Handelsmanagement’ hat sich angeboten, um – aufbauend auf mein praktisch erworbenes Wissen  – eine umfangreichere Sicht mit professionellem Hintergrundverständnis zu entwickeln. Natürlich freue ich mich auch auf den Titel als offizielle Anerkennung, der Wissenszuwachs hat für mich aber eindeutig Priorität.“

Vom Lehrling zum Markenverantwortlichen

Roman Kober begann als Einzelhandelskaufmann-Lehrling im Ersatzteillager und arbeitete sich über die Jahre hinauf – bis zum leitenden Markenverantwortlicher für Ford, der mit seinem Team und den Auslieferern, Disponenten und Mechanikern verantwortungsbewusst die Ziele im Feldbacher Autohaus Uitz verfolgt. Business Englisch, HR-Management, Grundzüge des Rechts in Bezug auf Garantie und Lieferbedingungen, Vertragsabschlüsse … „Mit all dem ist man im Alltag konfrontiert“, erklärt er, „es ist auch für den Arbeitgeber ein Pluspunkt, wenn man sich als Mitarbeiter für hochkarätige Weiterbildung interessiert, weil schlussendlich die Kunden profitieren. Mein Chef unterstützt das sehr.“

Am Informationsabend war klar – das mache ich!

Roman Kober besucht die akademische Ausbildung MSc Handelsmanagement am WIFI Steiermark, die mit einem Master, also einem akademischen Titel abschließt. „Am Informationsabend war klar, das ist perfekt für mich“, sagt er. Kober ist stolz darauf, die Aufnahmeprüfung ausschließlich mit seinem praktisch erworbenen Wissen geschafft zu haben: „Die vier Semester sind mit Privatleben und Beruf gut vereinbar. Unter den Studienkollegen – vom Geschäftsführer im Medienbereich über den Jungunternehmer bis zum Logistiker – sind alle mit Ehrgeiz dabei. Das gemeinsame Arbeiten macht viel Spaß!“

Das Studium „MSc Handelsmanagement“ setzt Roman Kober im Autohandel ein.

Roman Kober kommt aus der Automobilbranche

Der Autoverkauf ist Roman Kobers Berufung. Den Beruf übt der Markenverantwortliche für Ford im Autohaus Uitz in Feldbach leidenschaftlich gern aus: „Die Herausforderungen dabei reichen jedoch weit über den reinen Verkauf hinaus. Mit der akademischen Ausbildung MSc Handelsmanagement will ich mein Potenzial optimal ausbauen und mich für künftige Herausforderungen fit machen.“

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fotos: Loske

ein Kommentar

Kommentar verfassen