Erika Weinhandl hat drei Kinder und erledigte die Büroarbeiten für das Transportunternehmen ihres Mannes. „Aber nach 15 Jahren zuhause wollte ich endlich wieder hinaus in die Welt! Ich sehnte mich nach Arbeitskollegen und einer geregelten Arbeitszeit“, erzählt sie – und wie unendlich schwierig der Wiedereinstieg anfangs war.

Einen Tag vor dem Interview mit dem WIFI Steiermark hat sie eine Jobzusage bekommen – für genau die Tätigkeit, die sie immer wollte. Wieso sagen Sie, dass der WIFI-Lehrgang Office Assistentin wesentlich dazu beigetragen hat, Frau Weinhandl?

Office Assistentin WIFI Steiermark Weinhandl

„Der Lehrgang zur Office Assistentin war sehr gut investiertes Geld. Wenn ich daran denke, wie es mir vor einem Jahr gegangen ist. Damals habe ich nicht einmal Absagen auf meine vielen Bewerbungen bekommen – und gestern kam die Jobzusage!“ – Erika Weinhandl.

Es muss sich etwas ändern!

„Vor zirka einem Jahr war ich an einem Punkt gelandet, wo nichts mehr ging. Ich wollte unbedingt einen Job, aber anscheinend war ich nicht gut genug. Ich bin nicht und nicht weitergekommen“, blickt Erika Weinhandl zurück. „Und wenn ich mir dann den gestrigen Tag dazu anschaue – als die Jobzusage kam – ich kann mich einfach nur freuen! Demnächst fange ich wieder richtig zu arbeiten an!“

Lehrgang „Office Assistentin“ hat’s gebracht!

„Der WIFI-Lehrgang zur Office Assistentin ist mir beim Blättern durch das Kursbuch spontan aufgefallen. Ich wollte endlich wieder etwas lernen – die Ausbildung war richtig super und wird sicher nicht meine letzte gewesen sein! Ich freue mich total, dass ich das Diplom geschafft habe! Ich denke auch, dass das meinem zukünftigen Arbeitgeber gezeigt hat, wie sehr ich motiviert bin, Neues zu lernen. Aber das war nicht der einzige Pluspunkt aus dem WIFI-Lehrgang Office Assistentin …“

Selbstbewusst beim Aufnahmetest

„Auf Grund meiner Bewerbung wurde ich zu einem Aufnahmetest geladen. Da ging es zum Beispiel um Word und Excel und allein da haben mir die Inputs aus der ‚Office Assistentin’ sehr geholfen. Man bedenke, was sich in den letzten 15 Jahren, als ich zuhause war, in der EDV alles geändert hat! Ein weiterer Vorteil war meine wiedergewonnene Schnelligkeit. Und dann hat die Ausbildung auch mein Selbstvertrauen gestärkt – ich habe etwas gelernt und einen Abschluss vorzuweisen! Das hat sich ganz wesentlich auf mein Auftreten ausgewirkt“, erinnert sie sich.

WIFI – Ausbildungen auf Augenhöhe

„Zuerst wollte ich ja nur den Grundkurs machen. Und dann hat es mir so sehr gefallen, dass ich den WIFI-Lehrgang bis zum Diplom durchgezogen habe. Ich fand es auch großartig, so viele nette Menschen im WIFI-Lehrgang ‚Office Assistentin’ kennenzulernen, wir waren ein super Team! Viele haben bereits in einem Büro gearbeitet und sich im Lehrgang gezielt Zusatzqualitäten angeeignet. Die andere Hälfte der Teilnehmenden bestand aus Quer- und Wiedereinsteigerinnen.

Auch die Trainer/innen waren super. Sie können sehr gut erklären und bringen viele Beispiele aus der Praxis, sodass man alles gut versteht. Auch menschlich sind sie sehr in Ordnung“, so Erika Weinhandl, „Ob die EDV, Briefe / Mails oder Gesprächsführung am Telefon – ich fand jedes Fach interessant, auch das Rechtliche und Betriebswirtschaftliche im Aufbaulehrgang war sehr spannend.”

Der Lehrgang ‚Office Assistentin’ wird sicher nicht die letzte Ausbildung am WIFI gewesen sein. Ich werde auf jeden Fall beruflich oder privat weiter machen. Aber jetzt freue ich mich einmal auf all das Neue, das in nächster Zeit auf mich zukommt und darauf, alles umzusetzen, was ich am WIFI gelernt habe. Ich denke, ich bin fit!“ – Erika Weinhandl.

Sie überlegen auch, am WIFI Steiermark eine Ausbildung zur „Office Assistentin“ zu machen?

Fotos: WIFI Steiermark / Melbinger

Kommentar verfassen