Das Autohaus Prügger in Hausmannstätten bei Graz hat in den letzten Jahren viel investiert und sich baulich vergrößert. Auch die Mitarbeiterschaft wuchs auf fast das Doppelte an. Nun wurde ein Großteil des Familienbetriebs von der nächsten Generation übernommen. Für die Weiterbildung der Geschäftsführung wie auch der Mitarbeiter/innen wird das WIFI Steiermark frequentiert.

„Das Thema Auto entwickelt sich immer spannender – wie werden die Antriebe der Zukunft ausschauen? Vor diesem Hintergrund wird man auch sehen, wie sich der Gebrauchtwagenmarkt entwickelt. Wir werden alles daran setzen, dass wir als etabliertes Autohaus ganz vorne mit dabei sind. Dafür ist viel Wissen nötig.” – Matthias Prügger.

„Als Geschäftsführer in dieser Unternehmensgröße muss man allerdings ohnehin Generalist sein. Man ist Personalist, Lehrlingsausbilder, Marketingexperte, Controller, Verkäufer, kennt sich ein wenig in der EDV aus … Mindestens einmal pro Jahr steht daher seit langem Weiterbildung am WIFI Steiermark auf dem Kalender,“ so der Unternehmer.

„Jahr für Jahr verändert sich ein Teil der Gesetze. Die Zeit ist schnelllebig und Änderungen sind an der Tagesordnung. Wir müssen auch unsere Mitarbeiter/innen weiterentwickeln, um den Kunden als innovatives Unternehmen einen Mehrwert bieten zu können. Das WIFI mit seinen kompakten und praxisnahen Ausbildungen ist perfekt dafür.“ – Lukas Prügger.

Unternehmen Weiterbildung wifi steiermark, Testimonial, Matthias und Lukas Prügger
Matthias und Lukas Prügger haben das Autohaus Prügger in Hausmannstätten, das ihr Vater Jakob vor 38 Jahren gegründet hat, heuer zum größten Teil übernommen. Matthias Prügger ist in der Geschäftsführung für den An- und Verkauf von Gebrauchtwagen zuständig, sein Bruder Lukas betreut die Sparte Kia. Die Werkstatt für Fahrzeuge sämtlicher Marken wird gemeinsam geführt. Der Familienbetrieb mit seinen 25 Mitarbeiter/innen ist außerdem für seine Sportwägen, Oldtimer und Premiumautos bekannt, die Unternehmensgründer Jakob Prügger weiterhin betreut.

Weiterbildung – wer wenn nicht wir?

Unsere Unternehmensgröße erfordert es, dass wir selbst Wissen ins Unternehmen einbringen. Als ich nach meiner universitären Ausbildung begann, intensiv im Autohaus mitzuarbeiten, suchte ich nach einer Weiterbildung, die mich fit für die Praxis machen würde. Ich wollte möglichst schnell möglichst viel dazulernen“, erzählt Lukas Prügger. Und dass er daraufhin die WIFI-Akademie für GmbH-Geschäftsführer buchte, um sich vor der Übernahme in wichtigen Details schlau zu machen. Es folgten der WIFI-Diplomlehrgang „Verkauf im Außendienst“ und „Controlling-Wissen für Führungskräfte“.

Gelerntes sofort umsetzen

„Ich bin erst mit 23 Jahren in den Verkauf eingestiegen und hatte keinerlei Ausbildung dafür. Mir war es aber wichtig, dass ich das, was ich tue, auch richtig gut kann“, schildert Lukas Prügger die damalige Situation, weshalb er den WIFI-Diplomlehrgang „Verkauf im Außendienst“ zur Weiterbildung besuchte. „Das Wissen und die Erfahrung konnte ich sofort im Betrieb umlegen.“

Wissen schnell und effizient aneignen

Matthias Prügger ist schon seit 2001 mit viel Freude im Unternehmen tätig. „Als Geschäftsführer hat sich mein Aufgabengebiet allerdings gewaltig verändert“, sagt er schmunzelnd und empfiehlt die Nutzung der komprimierten WIFI-Sommerakademie: „Die jeweils zweitägigen Seminare  Leadership – Was wirksame Führungskräfte tun müssen und was nicht’ und Bilanzen lesen und verstehen’ waren sehr effizient. Besonders wichtig war mir auch das Ausbilder-Training, da wir erstmals im Verkauf auch einen Lehrling beschäftigen.“

Motivierte Mitarbeiter – zufriedene Kunden

„Als Führungskraft gibt man Strukturen und die Aufgabenverteilung vor“, so Matthias Prügger. „Man ist Ansprechpartner für alle und braucht eine zielorientierte Entscheidungsstärke. Gleichzeitig ist in unserem jungen Team die Zusammenarbeit auf Augenhöhe, mit Respekt und Wertschätzung ganz wichtig. Wenn man Vertrauen und Motivation weitergeben kann und es den Mitarbeiter/innen gut geht, beeinflusst das die Atmosphäre im Unternehmen. Das spüren auch unsere Kunden.“

Weiterbildung – einmal WIFI, immer WIFI

„Wir wollen und müssen immer up to date sein und am Ball bleiben. In dieser schnelllebigen Zeit führt kein Weg an regelmäßiger Weiterbildung vorbei. Das WIFI hat sehr kompetente Trainer/innen, auch sonst lernt man viele nette Leute kennen. Seit ich meine erste Telefonschulung für den Verkauf am WIFI absolvierte, gibt es für mich kein anders Bildungsinstitut mehr – einmal WIFI, immer WIFI!“, ist Matthias Prügger überzeugt.

Fotos: WIFI Steiermark / Melbinger

Kommentar verfassen