Die Challenge nennt sich „Wein kennenlernen für junge Mitarbeiterin der Steirischen Gastronomie“, sie fand zum ersten Mal statt. Nun steht auch die erste Siegerin fest: Es ist Christine Reschvom Restaurant Liepert’s Kulinarium in Leutschach. Sie hat sich mit ausgezeichnetem Erfolg durchgesetzt und wird daher an der nächsten WIFI-Ausbildung zum Diplom-Sommelier teilnehmen. Und das kostenlos – dank der Partnerschaft der steirischen Top-Sommeliers mit dem WIFI Steiermark und der hier beheimateten WIFI-Wein-Welt.

„Nach der Ausbildung zum Jung-Sommelier und zum Sommelier Österreich freue ich mich schon sehr auf die nächste Herausforderung! Im ‚Diplom-Sommelier’ geht es nun darum, auch die internationalen Weine kennenzulernen. Das ist ein spannendes Thema und ein aufregendes Gebiet für mich!“ – Christine Resch.

„Nachwuchs-Sommelier“-Wettbewerb – es geht weiter!

Blicken wir kurz zurück: Im September 2017 luden prominente „Wein-Profis“ und das WIFI Steiermark 20 junge Servicemitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum „Wein-Workshop“ mit Verkostung ins Parkhotel ein. Die zündende Idee zu diesem Workshop „Wein kennenlernen“ kam von René Kollegger (Chef-Sommelier Restaurant T.O.M. R im Pfarrhof), Christian Zach („Falstaff Sommelier des Jahres 2017″, Inhaber & Sommelier „Die Weinbank“ Ehrenhausen und dem Inhaber des Grazer Top Wein-Spezialitätenladen „Schäffers“, Philipp Schäfer. Die drei besten Teilnehmenden freuten sich über eine WIFI-Ausbildung zum „Jungsommelier“. Zwei davon schafften anschließend den Sprung in den Sommelier Österreich und Christine Resch als Gesamtbeste hat sich nun zur Teilnahme am „Diplom-Sommelier“ qualifiziert.

Jobs in der Gastronomie bieten viele Chancen!

Der nächste Termin zum Wein-Kennenlernen steht bereits fest: Am 25. Februar 2019 werden die drei Top-Sommeliers René Kollegger, Holger Massner und Christan Zach wieder ein Workshop „Wein kennenlernen für junge Mitarbeiterin der Steirischen Gastronomie“ anbieten. Informationen und Anmeldeformulare gibt es per E-Mail unter prostmahlzeit@dieweinbank.at.

„Wir wollen die Jungen unterstützen und ihnen zeigen, wie viel Spaß die Gastronomie machen kann – es ist der schönste Beruf der Welt. Was gibt es Schöneres, als unser Wissen weitergeben zu können und zuzusehen, wie das Feuer der Leidenschaft für Wein in den Augen der Jugend zu leuchten beginnt!“

Christian Zach, Heinz Vogel, MBA (Leiter WIFI Süd), Christine Resch und René Kollegger bei der Bekanntgabe der Nachricht, dass die Kandidatin „weiter“ ist.

Gast hat heute enormes Fachwissen über Wein!

„Bewusstes Essen und Trinken ist ein Genussfaktor in unserer schnelllebigen Zeit“, so Christine Resch. „Da der Gast schon sehr viel über Wein weiß und auch gerne mal nachhakt, muss man immer up to date sein. Im Liepert’s Kulinarium haben wir einen kleinen, aber feinen Weinkeller, der auch ganz eigene Raritäten beherbergt. Ich denke da zum Beispiel an Wrine aus den 80er- und 90er-Jahren – sehr spannend! Die Frucht baut eher ab, dafür treten reifere Töne in den Vordergrund. Aber das ist nur ein kleines Beispiel, das Spaß machen kann …“

Die Story zum Wein erzählen können

„Wir sind ja in der Südsteiermark und unsere Gäste wollen den Wein aus der Region trinken. Wenn sie tagsüber ein naheliegendes Weingut besuchen und die Weine davon abends bei der Weinbegleitung zum Essen genießen, macht das schon richtig Freude! Wir arbeiten natürlich mit dem Winzer zusammen und haben seine Produkte verkostet. Daraus entstehen Storys über den Wein, die für unsere Gäste sehr interessant sind.“

Alkoholfreie Getränkebegleitung – Sommelier Österreich

„Das WIFI ist einzigartig und die Wein-Ausbildungen sind sehr breit gefächert“, resümiert Christine Resch. „Die Vortragenden sind Vollprofis und am WIFI Süd fühlt man sich richtig gut aufgehoben – wie in einer großen Familie.
In der Ausbildung zum Sommelier Österreich geht es allerdings nicht ausschließlich um Wein. Auch die alkoholfreie Getränkebegleitung ist gefragt – oft muss eine Person mit dem Auto fahren. So werden auch Tees, Kräuteressenzen, Säfte oder Mineralwässer mit Geschmack zum spannenden Essensbegleiter. Orange mit entsafteter Gurke kann als Aperitif wunderbar mit einer asiatisch angehauchten Fisch-Vorspeise harmonieren. Oder der Gerbstoff von Schwarztee mit Kirsche perfekt zu kräftigem Fleisch … Auch diese Auswahl ist die Aufgabe eines Sommeliers im Service.“

Wein ist faszinierend und Sommelier-Ausbildungen am WIFI machen richtig Spaß!

Wollen Sie weiterlesen?

WIFI Steiermark sponsert Jung-Sommelier-Ausbildung

 

Fotos: WIFI Steiermark

Kommentar verfassen