Tolle Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Güterbeförderungsgewerbe

Ing. Imre Orosz ist seit über 20 Jahren in der Erdölbranche für Tochtergesellschaften eines in Zentral- und Osteuropa führenden Öl- und Gasunternehmens tätig. Nun hat er in Österreich die Geschäftsführung des steirischen Marktführers im Heizölbereich, der Roth Heizöle GmbH, die unter der Marke Rumpold auch 27 Automatentankstellen betreibt, übernommen:

„Bei meinen früheren beruflichen Aufgaben stand die Logistik im Hintergrund“, blickt er zurück. „Für den Verkauf und die Lieferung von Heizöl und Treibstoffen in Südösterreich sind jedoch akzentuierte Logistikkenntnisse vonnöten – auch, weil mehr als die Hälfte meiner Kollegen in der Logistikabteilung arbeiten. Außerdem benötigte ich in der Geschäftsführung eine Güterbeförderungs-Konzession. Also habe ich die Fachliche Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Güterbeförderungsgewerbe’ am WIFI Steiermark besucht – ich glaube kaum, dass man die Prüfung ohne diesen Lehrgang bestehen kann.“

Güterbeförderung – machen wir selbst

„Wir betrachten unsere Dienstleistung als Komplettpaket, also liefern wir selbst aus. Von den etwas 90 Kolleginnen und Kollegen sind an die 35 Tankwagenfahrer. Es ist uns wichtig, dass unsere Endkunden immer wieder auf bekannte Fahrer treffen, das schafft Vertrauen. Mein Job ist es, die Manager in Sales und Logistik zu koordinieren und die Ergebnisse der Firma zu verantworten.“ – Ing. Imre Orosz

Auf Augenhöhe mit der Logistik

„Durch das Know-how aus dem Lehrgang bin ich nun auch fachlich auf Augenhöhe mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Logistikabteilung. Ich weiß um die detaillierten Leistungen, die aufgrund der strengen Vorschriften des Fahrens mit Gefahrengut notwendig sind, genau Bescheid. Das bedeutet ein umfassendes Verständnis für unsere Fahrer- und die Managerkollegen – ich kann die Entscheidungen nachvollziehen und gegebenenfalls optimieren. Ich habe noch mehr Übersicht über die Güterbeförderung und einen viel besseren Einblick in die gesamte Tätigkeit der Firma.“

Eignungsprüfung Güterbeförderungsgewerbe

Der Hauptgrund für Ing. Orosz, die „Fachliche Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Güterbeförderungsgewerbe“ am WIFI Steiermark zu besuchen, war es natürlich, diese Prüfung zu bestehen. Das hat er auch geschafft. Wobei er betont, wie sehr er das WIFI und das Engagement der Wirtschaftskammer schätzt: „Das ist in anderen Ländern ganz anders!“ Gleichzeitig lobt er auch die Qualität des Lehrgangs an sich als „sehr tiefgehend“. Die Ausbildung habe topaktuelles Datenwissen geliefert und sei inhaltlich sensationell aufgebaut gewesen. „Besonders geschätzt habe ich auch die Sichtweisen der vielen unterschiedlichen Vortragenden aus der Branche, die alle Experten auf ihren Gebieten sind.“

Super Beispiel für fachliche Weiterbildung!

„Auch, wenn ich selbst nun nicht direkt in der Güterbeförderung und in der Logistik tätig bin – ich habe viele Kolleginnen und Kollegen, die das Tagesgeschäft managen. Für mich war es extrem wichtig, diesen fundierten Überblick zu bekommen und die Logistikkosten in allen Einzelheiten sowie das System an sich hundertprozentig zu verstehen. Die ‚Fachliche Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Güterbeförderungsgewerbe’ ist nicht nur inhaltlich top, sondern auch sehr professionell organisiert. Die Auswahl der Vortragenden ist sehr gelungen. Für mich ist der Lehrgang ein super Beispiel für ausgezeichnete, fachliche Weiterbildung – ich kann die Ausbildung daher wirklich überzeugt weiterempfehlen!“ 

Sie haben Interesse daran, dem Beispiel von Ing. Imre Orosz zu folgen und die ‚Fachliche Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Güterbeförderungsgewerbe’ am WIFI Steiermark ebenfalls zu besuchen? 

Foto: WIFI Steiermark / Melbinger

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: