MSc Angewandtes Unternehmensmanagement Anton Hofer Andrew Hofer

Unternehmensmanagement als Vorbereitung auf die Betriebsnachfolge

Dass mehrere Generationen in einem Unternehmen arbeiten, ist keine Seltenheit. Auch bei AMS Controls GmbH, namhafter Entwickler von Steuerungen für blechverarbeitende industrielle Maschinen, sind sowohl Vater als auch Sohn im Betrieb vertreten. Schon bald soll Andrew Hofer als Nachfolger seines Vaters das Unternehmen übernehmen. Eine große Aufgabe, die guter Vorbereitung bedarf – unter anderem mit Hilfe des WIFI Steiermark.

AMS Controls wurde vor gut zehn Jahren in Graz als Tochter der US-amerikanischen Mutterfirma gegründet. Gründer und Geschäftsführer Ing. Anton Hofer hatte von Beginn an die Leitung als General Manager inne, während sich Sohn Andrew Hofer als technischer Leiter verantwortlich zeigt. Eine Position, in der er das Unternehmen vom Beginn an maßgeblich mitgestaltet hat.

Nach rund einem Jahrzehnt nähert sich nun der Tag, an dem Andrew Hofer die Nachfolge seines Vaters antreten wird. Zuallererst sah er diesem Schritt mit gemischten Gefühlen entgegen, denn: „Ich bringe zwar viel technisches Hintergrundwissen mit, aber für die Position als General Manager habe ich im Management dennoch Aufholbedarf. Es blieb einfach selten genug Zeit, um das Geschäftliche von meinem Vater zu lernen und zu verinnerlichen.“

Es galt also, möglichst rasch eine Weiterbildungsmöglichkeit zu finden, die sich gezielt an (zukünftige) Führungskräfte in KMU richtet.

MSc Angewandtes Unternehmensmanagement WIFI Steiermark
Anton Hofer (l.) ist Gründer von AMS Controls GmbH. Sein Sohn Andrew Hofer wird seinem Vater als General Manager nachfolgen.

Unternehmensmanagement als Glücksfall

„Rein zufällig flatterte uns dann ein Informationsblatt des WIFI Steiermark ins Haus. Mein Vater und ich besuchten gemeinsam den Informationsabend, stellten viele Fragen und entschieden dann: Der „MSc Angewandtes Unternehmensmanagement“ ist genau das, was ich brauche,“ erzählt Andrew Hofer. Als Masterstudium in Kooperation mit der Fachhochschule Wien der WKW ermöglicht es Unternehmern, sich in jenen Bereichen weiterzubilden, die für höhere Managementpositionen essenziell sind. Etwa strategisches Management, Marketing und Vertrieb, Finanzbuchhaltung – aber auch „Soft Skills“ wie soziale Kompetenzen oder Gesprächsführung.

Zwar hat Andrew Hofer die akademische Ausbildung erst 2019 begonnen, trotzdem konnte er schon viel für sich und das Unternehmen mitnehmen: „Das Studium nimmt einiges an Angst vor jenen Themen, die einen zuvor nicht wirklich tangiert haben. Zum Beispiel Buchhaltung oder rechtliche Fragen. Man wird schon nach kurzer Zeit viel sicherer im Umgang mit diesen neuen Aufgaben, die als Geschäftsführer auf dich zukommen.“

Praxisnah und universell

Die Inhalte des Studiums sind in Unternehmen vielseitig anwendbar. Das spiegelt sich auch in den Vorkenntnissen der Teilnehmer wider, wie Andrew Hofer erzählt: „Meine Studienkollegen und ich stammen zwar aus verschiedenen Branchen und Unternehmen mit unterschiedlichen Größen. Dennoch sitzen wir quasi alle im selben Boot. Die meisten nutzen den „MSc Angewandtes Unternehmensmanagement“, um in ihrer Position weiter aufzusteigen, oder bereiten sich wie ich auf eine Abteilungs- oder Betriebsübernahme vor. Mit Sicherheit sind die angesprochenen Themen für kleine Familienunternehmen genauso wichtig wie für große Konzerne.“

Auch die Vortragenden stammen zu einem großen Teil selbst aus der freien Wirtschaft. Für Herrn Hofer ein unbestreitbarer Vorteil: „Die Lehrenden tragen nicht einfach ihren Stoff vor. Sie leben ihre Erfahrungen und bringen viele nachvollziehbare Beispiele aus der Praxis. Das ist extrem hilfreich und ermöglicht eine ganz andere Ebene der Kommunikation miteinander.“

MSc Angewandtes Unternehmensmanagement Andrew Hofer
Das technische Wissen bringt Andrew Hofer bereits mit. Die Management-Kenntnisse für seine zukünftige Position als Geschäftsführer vermittelt ihm das Masterstudium „MSc Angewandtes Unternehmensmanagement“.

Erfolgreiche Betriebsführung

Die Kombination aus theoretischem Wissen und praxisorientiertem Unterricht vermittelt genau jene Inhalte, die Führungspositionen im täglichen Geschäft benötigen. Darum ist der „MSc Angewandtes Unternehmensmanagement“ nicht nur für Studierende wie Andrew Hofer geeignet, die ihre Kenntnisse im Management verbessern wollen. Auch Gründer, Jungunternehmer oder Mitarbeiter, die ihre Aufstiegschancen verbessern wollen, profitieren von einer vollumfänglichen akademischen Ausbildung. Gerade in der heutigen Unternehmenslandschaft ist Weiterbildung nicht nur für den Unternehmer selbst wichtig. Sie kann auch dem Betrieb selbst den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen. So können zukünftige Geschäftsführer wie Andrew Hofer den Erfolgsweg ihres Unternehmens weitergehen und als innovative Kraft fungieren.

Zukunft: Studieren am CAMPUS 02

Ab 2020 erhält der vormals angebotene „MSc Angewandtes Unternehmensmanagement“ als neuen Kooperationspartner die FH CAMPUS 02 und damit eine intensivere wirtschaftliche Ausrichtung. Ändern wird sich der Titel zum Master of Business Administration (MBA). Die gelernten Inhalte des Masterstudiums setzen die Teilnehmer in einem Transfertagebuch auf das eigene Unternehmen um. Im vierten Semester entsteht dann aus diesem Transfertagebuch ein individueller Entwicklungs- sowie Business Plan. Das Curriculum eröffnet den Studierenden neue Perspektiven und einen weiteren Karriereschritt.

Sie sind interessiert an einer akademischen Ausbildung?

Kommentar verfassen