Office 365 ist toll, was einem da alles angeboten wird! Man kann überall und mit jedem Client arbeiten und auf die in der Cloud gespeicherten Daten zugreifen. Man kann ganz easy Meetings organisieren oder auch Wissensdatenbanken betreiben. Und alles funktioniert mit kalkulierbaren Kosten, ohne dass man selbst diverse Services betreiben oder Systeme warten müsste …

Office 365 ist total easy – stimmt das?

„Das Marketing von Microsoft bezüglich Office 365 ist ausgezeichnet. Viele Firmenchefs denken deshalb, dass die Umstellung weg von eigenen Servern hin zum Arbeiten in der Cloud schnell und ohne Komplikationen machbar sei“, erklärt der IT-Experte und WIFI-Trainer Christian Ceolotto. „In der Praxis wird dann aber klar, dass so ein komplexer Cloud-Dienst in Kombination mit dem eigenen Netzwerk doch ein breiteres Wissen rund um Active Directory, Netzwerke, Exchange und SharePoint erfordert.“

„Damit alle Mitarbeiter reibungslos, unterbrechungsfrei und mit gebührender Sicherheit die angebotenen Dienste von Office 365 nutzen können, sind Administrator/innen mit entsprechenden Kenntnissen gefragt. Sie müssen in der Lage sein, die Unternehmens-IT und die Anbindung an die Microsoft-Cloud korrekt zu verwalten.“ – Christian Ceolotto.

Fachgespräche mit dem WIFI-Lehrgangsleiter DI Dr. Christan Ceolotto sind immer ein Vergnügen: Er versteht es, die Dinge auf den Punkt zu bringen und anwendungspraktisch so zu erklären, dass es einfach verständlich und nachvollziehbar ist. Um den maximalen Nutzen aus den von Office 365 angebotenen Möglichkeiten zu ziehen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und anfängliche Hürden zu überwinden, empfiehlt er die viertägige WIFI-Ausbildung „Office 365 für Administrator/innen“.

Rundum viel zu klären

Die Integration der Cloud-Dienste in die eigene Infrastruktur und Verwaltung erfordert auch ein entsprechendes Umdenken und Anpassen. Man muss auf jeden Fall auch einiges rundum klären, bevor man als Unternehmen einen Umstieg auf Office 365 in Angriff nimmt: Zum Beispiel, welche Lizenz zu welchen Kosten passt und für die vorhandenen Anforderungen optimal ist? Wie gestaltet sich der Datenschutz? Was ist mit personenbezogenen Daten? Wer kann darauf zugreifen und wie bekomme ich die Daten zurück, wenn ich wieder aussteigen will? Wie sehe ich die Tatsache, dass die System-Updates automatisch passieren … und vieles mehr. 

Anbindung der eigenen Infrastruktur an Office 365

 „Im WIFI-Seminar lernt man, wie man die Anbindung der eigenen IT-Infrastruktur an Microsofts Cloud richtig plant und im Anschluss technisch umsetzt“, so der erfahrene Profi. Er gibt viele wichtige und nützliche Informationen in Richtung praktischer Benutzerverwaltung, Exchange Online, Sharepoint und Skype for Business, die einem die tägliche Administration von Office 365 wesentlich erleichtern.

Office 365 für Administratoren

Das lernt man in der WIFI-Ausbildung:

  • eine Testumgebung für Office 365 einrichten
  • die Unternehmens-IT auf die Anbindung an die Microsoft Cloud richtig vorbereiten
  • das geeignete Anmeldemodell für die Azure-Dienste wählen
  • Azure-AD einrichten
  • Active Directory mit Azure-AD synchronisieren
  • Exchange Online Dienste einrichten und verwalten
  • Sharepoint Online verwalten
  • OneDrive for Business einrichten und zur Verfügung stellen
  • Office 365 Probleme beheben

 

 

DI Dr. Christian Ceolotto ist als selbstständiger IT-Dienstleister (Implementierung und Wartungen von Serverlandschaften, Netzwerken und Kommunikationssystemen) sowie als WIFI-Lehrgangsleiter und Trainer engagiert.

 


Es wird also wieder spannend am WIFI Steiermark!

Fotos: © Fotolia / BillionPhotos.com, KK

Kommentar verfassen