Das Steuerrecht verändert sich ständig

Das nationale und internationale Steuerrecht befindet sich andauernd im Wandel. Um mit diesen Entwicklungen Schritt halten zu können, ist laufende Weiterbildung notwendig. Die Steuerrecht-Updates geben einen Überblick über aktuelle gesetzliche Änderungen.

Das Steuerrecht verändert sich ständig – und mit jeder Neuerung kommen Herausforderungen auf Angestellte zu, die in ihrem Arbeitsalltag mit Buchhaltung, Bilanzbuchhaltung und Rechnungswesen zu tun haben. Am WIFI Steiermark wurde darum ein eigenes Format geschaffen, das regelmäßig über die wichtigsten Neuerungen aufklärt: Die Steuerrecht-Updates.

Im April 2020 geht es an acht verschiedenen Kursterminen an WIFI-Standorten in der ganzen Steiermark um die aktuellen Änderungen im Steuerrecht. Das Wissen um diese ist besonders für BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen und Angestellte in Rechnungswesensabteilungen wertvoll.

Mit den Steuerrecht-Updates bleiben Fachkräfte top informiert und können auch in Zukunft kompetent mit den gesetzlichen Veränderungen umgehen“, erklärt der Lehrbeauftragte Thomas Michelitsch, BA, MSc.

Zusätzlich zu den theoretischen Informationen rund um wichtige gesetzliche Änderungen gibt der Experte für Steuerrecht und GPLA am Finanzamt Graz-Stadt in den Seminaren auch Tipps zu deren Anwendung in der Praxis.

Die aktuellen Änderungen im Steuerrecht

Die steuerrechtlichen Veränderungen betreffen die unterschiedlichsten Bereiche. „Das Programm der Steuerrecht-Updates spiegelt diese vielfältigen Entwicklungen wider“, verdeutlicht Michelitsch. Beim Themenschwerpunkt Vermietung und Verpachtung wird der Experte allgemeine Regelungen zum Vorsteuerabzug und der Vorsteuerberichtigung in Erinnerung rufen sowie auf aktuelle Entwicklungen eingehen. Zudem werden die Aufzeichnungspflichten für Vermietungen über Internetplattformen wie Airbnb oder booking.com vorgestellt.

Thomas Michelitsch, BA, MSc ist Steuerrechtsexperte und Trainer am WIFI Steiermark. Bei den Steuerrecht-Updates klärt er über alle relevanten Neuerungen auf.
Thomas Michelitsch, BA, MSc ist Steuerrechtsexperte und Trainer am WIFI Steiermark. Bei den Steuerrecht-Updates klärt er über alle relevanten Neuerungen auf. Fotocredit: Partl

Darüber hinaus hat sich in letzter Zeit steuerrechtlich viel am Binnenmarkt getan. „Die Sorgfaltspflichten-Verordnung sowie die Regelungen rund um Einfuhr und Versandhandel ab 2021 sind besonders spannend“, weiß Michelitsch. Im Bereich der Finanzverwaltung gab es ebenfalls Modernisierungen. Das E-Government-Portal FinanzOnline des Bundesministeriums für Finanzen verfügt seit dem 08.01.2020 über eine neue Bedienoberfläche. „Bei den Steuerrecht-Updates wird es einerseits um den richtigen Umgang mit der neuen Oberfläche gehen und andererseits sollen in diesem Zusammenhang die Tücken des Steuerausgleichs thematisiert werden“, verrät der Lehrbeauftragte. Wichtige Details und Missverständnisse rund um den Familienbonus werden ebenso wiederholt. Ein Beispiel: „Sogar wenn der Antrag auf diesen schon bei der Arbeitsstelle eingereicht wurde, muss der Familienbonus zusätzlich im Steuerausgleich beantragt werden“, betont Michelitsch.

Weiters wird ein Ausblick auf die Steuerreform 2021/2022 gegeben, bei dem die Eckpunkte aus dem Regierungsprogramm beleuchtet werden. Highlights aus den Wartungserlässen 2019 (KStR und UStR) und eine Vorschau auf die EstG-Neukodifizierung 2022 sind ebenso Inhalte der Steuerrecht-Updates. „Zuletzt werde ich auf die aktuelle Rechtsprechung sowie die Aktualisierung der Finanzverwaltung ab 01.07.2020 und deren Auswirkungen auf die Praxis eingehen“, schließt Michelitsch ab.

Bildungs-Updates für Fachkräfte

Die laufenden Veränderungen im Steuerrecht zeigen, dass Weiterbildung selbst für Fachkräfte unverzichtbar ist. Vor allem, um in der Praxis mit den Entwicklungen Schritt halten zu können, ist branchenübergreifendes Spezialwissen nötig. Ausbildungsangebote wie die Steuerrecht-Updates und der Diplomlehrgang Steuerrecht bereiten auf die zukünftigen Herausforderungen des Steuerrechts vor.

SAVE THE DATE

Foto: Adobe Stock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.