• 23. Oktober 2021 22:06

Gut vorbereitet auf die Geschäftsnachfolge mit Unternehmensmanagement

WIFI Steiermark Unternehmensmanagement Kletzenbauer

Wenn der wohlverdiente Ruhestand naht, regeln viele Geschäftsführer die Nachfolge ihres Unternehmens innerhalb der Familie. So auch bei Kletzenbauer Trockenbau GmbH, wo Sohn und Junior-Chef Philipp Kletzenbauer nun Schritt für Schritt die Unternehmensleitung vom Vater übernimmt. Der Masterlehrgang „MBA Unternehmensmanagement“ bereitet ihn auf die neuen Aufgaben vor.

Die 2006 in Andritz gegründete Firma Kletzenbauer Trockenbau GmbH verzeichnete schon von Beginn an eine steigende Wachstumskurve. Innerhalb weniger Jahre wuchs der Betrieb von Friedrich Kletzenbauer, der sich dem gesamten Innenausbau im Wohn- und Bürobau widmet, auf rund 40 Mitarbeiter an. Einer von ihnen ist sein Sohn Philipp Kletzenbauer. Er ließ sich als Quereinsteiger aus dem Mechatronik-Bereich zum Stuckateur und Trockenausbauer umschulen, ehe er 2009 zum fixen Teil des Unternehmens wurde.

„Als Junior-Chef habe ich meinem Vater bei der Arbeit schon immer über die Schulter geschaut und von ihm gelernt. Aber seit 1. Jänner 2019 bin ich nun alleiniger Geschäftsführer und mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert“, erzählt Philipp Kletzenbauer. So wie ihm ergeht es vielen Neo-Geschäftsführern oder Mitarbeitern, die in Führungspositionen aufsteigen. Das Stichwort ist „gute Vorbereitung“ – sowohl in der Praxis als auch in der Theorie. Ein Grund, warum sich Philipp Kletzenbauer für die Weiterbildung und den Masterlehrgang „MBA Unternehmensmanagement“ am WIFI Steiermark entschieden hat.

WIFI Steiermark Unternehmensmanagement Kletzenbauer
Friedrich Kletzenbauer gründete sein Unternehmen 2006. Inzwischen ist sein Sohn Philipp in die Chefetage nachgerückt – mit all ihren neuen Herausforderungen.

Unternehmensmanagement in Theorie und Praxis

Der Masterlehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule CAMPUS 02 richtet sich direkt an etablierte Unternehmer und Mitarbeiter in leitenden Positionen oder die, die auf dem Weg dorthin sind. Das Ziel: Betriebe und ihre Mitarbeiter weiter zu stärken, Wachstumspotenziale zu erschließen oder, wie in Herrn Kletzenbauers Fall, die Geschäftsübernahme professionell abzuschließen.

Zum Curriculum des Masterprogramms zählen unter anderem Strategisches Management, Finanz– und Rechtsthemen, Marketing und Vertrieb, aber auch soziale Kompetenzen und Leadership. Dieses umfassende Background-Wissen ist im Arbeitsalltags eines Geschäftsführers ein wertvolles Tool im Umgang mit neuen Aufgaben und den Mitarbeitern. Auch für Philipp Kletzenbauer ergeben sich daraus viele Vorteile im Unternehmen. „Man wird selbstsicherer im Umgang mit bestimmten Themen, da man sich auf sein Wissen verlassen kann. Dank meines Vaters konnte ich schon früh die Abläufe im Unternehmen in der Praxis kennenlernen. Die akademische Ausbildung hilft mir nun, die theoretischen Prozesse dahinter zu verstehen.“

 

Unternehmensstrategien neu denken

Zu verstehen, dass diese Prozesse in Unternehmen dynamisch und nicht unveränderlich sind, ist wichtige Grundlage im Unternehmensmanagement. „Jetzt, wo sich mein Vater mehr und mehr aus dem Unternehmen zurückzieht, wachse ich in diese Rolle hinein und muss selbstständig Entscheidungen treffen. Hier hilft mir das Wissen aus dem Masterlehrgang, Abläufe bewusster wahrzunehmen. Und ich lerne, die Instrumente, die ich in die Hand bekomme, auch entsprechend zu nutzen, um etwas zu verändern“, erklärt Philipp Kletzenbauer.

Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch der Austausch mit Kollegen. Die Studierenden des Masterlehrgangs „MBA Unternehmensmanagement“ stammen aus unterschiedlichen Branchen. Sie bringen laufend verschiedenste Erfahrungswerte in die Lehrveranstaltung ein: „Den meisten Studierenden ergeht es wie mir. Wir hören etwas im Unterricht und denken dann gleich daran, ob und wie wir es in unseren Unternehmen einsetzen können. Zu erfahren, wie andere Branchen dieselben Inhalte umsetzen, beschert mir immer wieder neue Aha-Momente.“

WIFI Steiermark Unternehmensmanagement Kletzenbauer
Unternehmensabläufe neu denken – das ist eine der Herausforderungen, die auf Philipp Kletzenbauer in seiner Rolle als Geschäftsführer warten.

„Weiterbildung ist unabhängig vom Unternehmen“

Neue Einblicke und neues Wissen sind also nicht auf Branchen und Unternehmensgrößen beschränkt. Davon ist auch Philipp Kletzenbauer überzeugt: „Wir sind ein Betrieb, in dem jeder jeden kennt und ein familiäres Klima herrscht. Trotzdem kommt man als Geschäftsführer auch einmal an einen Punkt, an dem etwas nicht mehr funktioniert, dass vorher gang und gäbe war. Dann muss man wissen, wie man richtig darauf reagiert.“

Unabhängig von der fachlichen Weiterbildung, die in jeder Branche wichtig ist, ist es vor allem die persönliche Entwicklung, die den Masterlehrgang für Herrn Kletzenbauer so wertvoll macht. „Wenn man auf seinem eigenen Weg stehenbleibt, dann hat man irgendwann verloren. Dazu gehört eben nicht nur, fachlich up-to-date zu bleiben. Auch persönlich lohnt es sich immer, sich weiterzubilden – egal, welche Branche, egal ob Familienunternehmen oder Konzern.“

 

Sie wollen sich auf neue berufliche Aufgaben vorbereiten?

  • Alle Informationen zum MBA Unternehmensmanagement erhalten Sie hier.
  • Hier finden Sie alle weiteren akademischen Ausbildungen am WIFI Steiermark.
  • Beratung und Buchung auch via WIFI E-Mail oder unter Tel. 0316-602-1234

 

Fotos: WIFI Steiermark